Behandlung von Metallen mittels Tauchreinigung

Die Behandlung von Metallen mittels Tauchreinigung ist eine Reinigungsart, die allgemein mit Lösungsmitteln, wässrigen Lösungen oder mit gemischten Systemen durchgeführt wird. Bei dieser Behandlungsweise kommen die zu reinigenden Erzeugnisse direkt mit dem flüssigen Reinigungsmittel in einem oder in mehreren Becken in Kontakt.

Ceever realisiert Anlagen für die Behandlung von Metallen mittels hochqualitativer Tauchreinigung, die sich auch für eine gründlichere Reinigung eignen. Maschinen für die industrielle Reinigung eignen sich insbesondere für:

  • Behandlung von Stahl
  • Behandlung von Aluminium
  • Oberflächenbehandlung von Metallen

Die Behandlung von Metallen mittels Tauchreinigung kann vor allem je nach den thermophysischen Merkmalen der Materialien und der zu entfernenden Verunreinigung sowohl warm als auch kalt erfolgen. Die Metalle können in Waschmaschinen mit einem oder mehreren Becken behandelt werden. Die Anzahl der Becken hängt vom gewünschten Reinigungsgrad und den Nachspülvorgängen ab, welchen die zu reinigende Oberfläche unterzogen wird.

Die Behandlung von Metallen mittels Tauchreinigung im warmen Bad fördert die darauf folgende Trocknungsphase der Teile, da diese eine Temperatur aufweisen, welche die Verdampfung und Entfernung der Flüssigkeit begünstigt. Die Teile sollten vor der folgenden Behandlung der Metalle abgekühlt werden, da heiße Teile die Gesamtdauer des Zyklusses verlängern könnten. Bei der Reinigung im kalten Bad, wenn die folgende Behandlung von Metallen nicht im feuchten Zustand ausgeführt werden muss, werden die Teile einer Trocknungsphase mit Heißluft oder Vakuum unterzogen. In beiden Fällen wird die Trocknung durch die anfängliche niedrige Temperatur der Erzeugnisse verlangsamt.

Die Behandlung von Metallen mittels Tauchreinigung im warmen Bad verursacht große Verluste der Reinigungsflüssigkeit durch Verdampfung. Diese muss daher ständig nachgefüllt werden, um eine Fortsetzung der Leistungen gewährleisten zu können. Die Behandlung von Metallen mittels Tauchreinigung erfolgt normalerweise durch eine mechanische Bewegung, welche die Entfernung von Verunreinigungen beschleunigt, die keiner chemischen Wirkung des Reinigungsmittels ausgesetzt sind. In vielen Fällen sind die Anlagen so aufgebaut, dass nicht nur die Tauchreinigung, sondern auch andere Reinigungsarten ausgeführt werden können: bei Lösungsmitteln erfolgt die Reinigung mit Dampf und bei wässrigen Lösungen mittels Spritzreinigung. Je nach dem verwendeten Reinigungsmittel wurden einige Maßnahmen auf der Tauchanlage getroffen, welche die Bedienung und Leistungen bei der Behandlung von Metallen verbessern.

Nähere Informationen zur BEHANDLUNG VON METALLEN

More info